Aktuelle Projekte

In der Friedenskirche gibt es einen großen Bedarf an Restaurierung, Sanierung, Instandsetzung sowie laufender Instandhaltung. 
Der Bauverein unterstützt die Friedenskirchengemeinde mit Rat und Tat. Je nach Dringlichkeit und unseren Möglichkeiten gehen wir Teilprojekte an. Dabei unterstützen wir vor allem mit dem Einwerben finanzieller Mittel. Mitunter übernehmen wir die Umsetzung einzelner Aufgaben, jedoch immer stehen wir beratend zur Seite. 
Womit wir derzeit befasst sind, sehen Sie gleich hier und was wir geschafft haben, ein bisschen weiter unten.

E 1.-E.8 diverse Holzarbeiten

Derzeit müssen wir dringend sicherheitsrelevante Holzarbeiten durchführen lassen. An vielen Stellen gibt es Spalten und Unebenheiten in den Holzböden und die hölzernen Treppen zu den Emporen müssen dringend überarbeitet werden. Aber auch einige der großen Holzelemente,  die Holzbänke und manche Türen bedürfen einer Reparatur.
Wir arbeiten mit einem Holzrestaurator zusammen, der sich Stück für Stück dieser Arbeiten annehmen wird. Hier ein Eindruck zum Bedarf:

Die Kosten für alle diese dringenden Holzreparaturen schätzen wir derzeit auf 15.000 Euro. Doch zunächst werden die Holzbrüstungen im Altarbereich instandgesetzt. Sie sind nicht mehr standsicher, die Türen schleifen am Boden und die Holzstufen müssen ausgebessert werden.

Wenn Sie dieses Projekt unterstützen möchten, so finden Sie hier die Möglichkeiten.
Bei Spenden hierfür geben Sie bitte das Projekt  div. Holzarbeiten an. Herzlichen Dank.


Konzept zur Restaurierung des Innenraums

Der Innenraum wird unser nächstes großes Projekt werden. Er muss in Gänze denkmalgerecht restauriert, renoviert, saniert und instandgesetzt werden. Es gibt bereits eine umfangreiche Erfassung der Schäden, doch ist nun eine Planung nötig, die sich mit der Umsetzung beschäftigt. Es gilt also, ein Konzept zu entwickeln, das Machbarkeit, Kosten sowie Zeiträume prüft und zusammenfasst.
Dieses Konzept soll extern beauftragt werden. Derzeit arbeiten wir an einer entsprechenden Aufgabenstellung. Wir werden weiter informieren.

Wenn Sie dieses Projekt unterstützen möchten, so finden Sie hier die Möglichkeiten.
Bei Spenden hierfür geben Sie bitte das Projekt Innenraum an. Herzlichen Dank.


E 4.2. Kosmatenboden in der Apsis

Die Apsis mit ihrem wunderschön restaurierten Deckenmosaik ist der Höhepunkt in der Ausgestaltung der Friedenskirche. Das Ziborium wird gerahmt von einem Band aus 16 Einzeltafeln mit kunstvollen Inkrustationen.
Leider hat uns auch hier der Zahn der Zeit nicht verschont und so unterstützen wir als Bauverein in diesem Fall die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten beim Bemühen um den Erhalt dieses wertvollen Fußbodens.

Die Gesamtkosten für die Restaurierung betragen ca. 42.000 Euro.

Wenn Sie dieses Projekt unterstützen möchten, so finden Sie hier die Möglichkeiten.
Bei Spenden hierfür geben Sie bitte das Projekt E 4.2. Kosmatenboden an. Herzlichen Dank.

Wie Sie helfen können > 


 

• PROJEKTE in 2023:

E 2.1. Gestühl Altar und Sakristei war pünktlich zum Jubelfest fertig !

Diese Polsterstühle standen ehemals in der Königsloge. Sie waren mit rotem Samt bezogen und bedurften dringend einer Überarbeitung. Die Polster waren zu erneuern, außerdem die Stuhlgestelle zu prüfen. Wir im Bauverein hatten uns überlegt, die restaurierten Stühle der Friedenskirchengemeinde zum Geschenk zu machen. Und zwar im September dieses Jahres zur 175-Jahrfeier der Friedenskirche.
Dabei bekamen wir gleich schon große Hilfe von der SPSG, welche die Restaurierung der Stühle in der eigenen Werkstat vornehmen ließ. Der Bauverein übernahm die Kosten für den Bezugsstoff und die Borte. Insgesamt 820 Euro konnten wir aus Spendenmitteln finanzieren.

Sehr interessant war die Frage des Bezugsstoffs. Hier stellte sich heraus, dass die Stühle einst nicht rot bezogen waren, sondern mit einem braunen Plüsch. Da solches Material nicht mehr beschafft werden kann, wurde sorgfältig ein annähender Stoff gefunden.
Zum Ergebnis ein bisschen Vorher – Nachher sowie ein paar Impressionen aus der Polsterwerkstatt:


Der Marmorfußboden ist einzigartig, sehr kostbar und bedarf vor allem auch besonderer Pflege. Dazu gehört u.a. in größeren Abständen eine spezielle Grundreinigung.
Anlässlich der 175-Jahrfeier der Friedenskirche hat der Bauverein sich dieser Angelegenheit als Geschenk zum Jubiläum angenommen. So haben wir eine professionelle Bodenreinigung veranlasst und diese aus Spendenmitteln finanziert. Die Gesamtkosten für die Grundreinigung betrugen 6.342 Euro. Nun glänzt der Marmorboden wieder im einstigen Glanz. Zu unser aller Freude! Ein Dank an alle Unterstützer!
Zum Ergebnis ein paar Bilder von danach, dabei und davor: